Aktivitäten der letzten zwei Wochen

Wir melden uns zurück mit unseren Aktivitäten im Welt-weit-Netz! Heute vor zwei Wochen verstarb unser Kollege Christian Schüssler, am Samstag haben wir ihm das letzte Geleit gegeben.
Das Leben geht weiter, auch in einer Zeit der Trauer ist eine Feuerwehr eben eine Feuerwehr.
In den vergangenen zwei Wochen ging der Einsatzdienst regulär weiter. Hier ein kurzer Abriss in Wort und Bild:
13.09., 20:34 Uhr: Unsere Drehleiter wird zur Unterstützung bei einem Brand in Glattbach alarmiert
18.09., 17:09 Uhr: Zum Glück hat die Brandmeldeanlage der Sporthalte am Weberborn aufgepasst und den Brand im Saunabereich gemeldet. Dieser war schnell gelöscht.
Aber: als wir eintrafen mussten wir bestürzt feststellen, dass den anwesenden Menschen der Spaß am Sport wichtiger war als die Sorge um die eigene Gesundheit. Denn trotz Feueralarm trainierten sie munter weiter.
Nur zur Erinnerung: Feueralarm heißt raus aus dem Gebäude!
20.09.: Dieselspur im Ortsgebiet
23.09., 17.00 - 02.30 Uhr: Unwettereinsätze
Im Ortsgebiet hatten wir 5 Einsätze abzuarbeiten. Neben Straßensperrungen und überfluteten Straßen, löste die Brandmeldeanlage des Seniorenheims aus, Ursache war ebenfalls das Unwetter.
Ab 19 Uhr war unsere Drehleiter zur Unterstützung der Kollegen in Großostheim bei 10 Einsätzen beteiligt. Es galt herabgefallene Ziegel zu ersetzen und weitere Sturmschäden zu beseitigen. Zu guter Letzt wurde unser Wechsellader mit Rüstholz zum provisorischen Abdecken von Dächern ebenfalls nach Großostheim beordert.