Aktuelles KW32

AKTIVE

Die Aktiven treffen sich montags zur wöchentlichen Ausbildung um 18:30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus.

 

JUGENDFEUERWEHR, 12 bis 18 Jahre

Die Jugendfeuerwehr trifft sich montags von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus zur Ausbildung.

 

LÖSCHZWERGE, 8 bis 12 Jahre

Die Löschzwerge treffen sich nach den Sommerferien am Freitag, den 14.09.2018, von 18:30 Uhr bis 20 Uhr im Feuerwehrgerätehaus.

 

ALTERS- UND EHRENABTEILUNG

Die Alters- und Ehrenabteilung trifft sich jeden 1. Montag im Monat um 14:30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus.

Nächstes Treffen: 01.10.2018

Überörtliche Löschhilfe - Brennt Acker und Ballenpresse in Laufach

Der Schrecken über das Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft bei der Fussball Weltmeisterschaft in Russland saß noch tief, als um 18:11 Uhr die Funkmeldeempfänger der Goldbacher Wehrleute Alarm schlugen. Mit dem Stichwort "B3 Landwirtschaft - brennt Ballenpresse und Acker", wurden wir zuerst mit unserem Wechsellader und dem AB-Tank 8000 und ein paar Minuten später noch mit unserem Tanklöschfahrzeug nach Laufach alarmiert. Dort hatte kurz zuvor eine Ballenpresse während dem Pressvorgang Feuer gefangen. Der Brand hat sich aufgrund der aktuellen Witterungen in kürzester Zeit auf ca. 20.000m² der umliegende Ackerfläche ausgebreitet.

Nachdem eine weitere Brandausbreitung mit Hilfe eines Ackergerätes verhindert wurde, mussten wir nicht mehr tätig werden. Nach ca. einer dreiviertel Stunde konnten wir den Bereitstellungsraum wieder verlassen, da das vorhandene Löschwasser noch ausreichend war.

 

Aufgrund der weiter anhaltenden Trockenheit in unserer Region möchten wir sie darum bitten äußerste Vorsicht walten zulassen, wenn sie sich im Wald aufhalten.

 

Vermeiden sie:

- Grillen oder Lagerfeuer

- Entsorgung der Rauchzeugreste und Zigarettenglut

- Hinterlassen von Flaschen oder Glasscherben im Wald

 

Sollte es dennoch zu einem Brand im Wald kommen, rufen sie umgehend den Notruf 112 und begeben sich in Sicherheit. Wenn möglich machen sie die ersteintreffenden Feuerwehrkräfte auf sich aufmerksam.

 

Vielen Dank im Voraus für ihre Beachtung

Ihre freiwillige Feuerwehr Markt Goldbach

Großbrand in Stockstadt

Von Sonntag, 1.4., ca. 16.30 Uhr bis Montag, 16 Uhr waren wir bei einem Großbrand in Stockstadt gleich mit mehreren Einsatzkomponenten vertreten:
- unsere beiden aktiven Kreisbrandmeister waren mit der gesamten Kreisbrandinspektion zur Einsatzleitung alarmiert
- unser Pressesprecher wurde mit der Pressebetreuungsgruppe des Landkreises am Sonntag um 17:16 Uhr alarmiert
- um 17:54 Uhr folgte dann der Alarm für die Freiwillige Feuerwehr Unterafferbach und Zugalarm für Goldbach: es galt, die Verpflegung für die ca. 450 Einsatzkräfte vorzubereiten und sicherzustellen
Unsere Einsatzmaßnahmen waren am späten Sonntag Abend zunächst beendet.
Am Montag ging's um 9:30 Uhr weiter mit Fotodokumentation und um 11:02 Uhr folgte der Alarm für das Löschfahrzeug (HLF) und die Drehleiter. Die 12 Aktiven lösten die Kollegen der Feuerwehr Niedernberg bei den Nachlöscharbeiten ab.
Zum Abschluss rückte das Wechselladerfahrzeug mit dem Abrollbehälter Mulde aus, um die Unmengen an verschmutzten Schläuchen zu unserer Schlauchpflegeanlage zu transportieren.
Ab dem gestrigen Abend war außerdem das Atemschutzzentrum während der ganzen Nacht besetzt oder in Rufbereitschaft, um möglichst schnell wieder Einsatzbereitschaft für die Feuerwehren herzustellen, die im Einsatz ihre Atemschutzgeräte benutzt hatten.
Insgesamt kamen bei diesem Großbrand innerhalb 24 Stunden ca. 150 Einsatzstunden zusammen.

Winterrallye der Jugendfeuerwehr

Am Samstag, den 17. Februar nahm unsere Jugendfeuerwehr traditionell an der Winterrallye der Landkreisjugend teil. In diesem Jahr fand der Wettbewerb in Daxberg statt. Die dortigen Kollegen hatten ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet, bestehend aus einer Wanderung durch die winterliche Umgebung von Daxberg, bei der während der ganzen Zeit versteckte Buchstaben für ein Rätsel gesucht werden mussten. Den Lösungssatz "Unsere Freizeit für ihre Sicherheit" - ein Werbemotto der Feuerwehr - errieten die Goldbacher Teilnehmer spielend. Ausserdem musste während der Pause aus vorhandenen Materialien und gesammelten Naturbaustoffen ein Feuerwehrgegenstand gebastelt und ein Wortsuchspiel gelöst werden. Die Jugendwarte mussten sich im Leinenbeutelzielwerfen beweisen.

Während sich die Jugendlichen und ihre Begleiter am Ende bei Würstchen und Getränken stärken konnten, bewertete eine Jury die Ergebnisse.

Unsere 5 Jugendlichen wurden durch drei Jugendfeuerwehr-Anwärterinnen verstärkt, die im Laufe des Jahres von den Löschzwergen in die Jugendfeuerwehr übertreten werden. Das Team belegte einen guten 9. Platz von 20 teilnehmenden Mannschaften.

 

Auf dem Mannschaftsfoto (v.l.n.r.): Jugendwart Sebastian Russmann, Maxime Rickert, "Maskottchen" Paul Russmenn, Tobias Kracker, Luca Rasch, Luziana Walter, Valentin Walter, Johanna Scheiner, Tia Rickert und Katja Neuberger.

Gelwischer Feuerwehr - Helau!

Warum kleben wir das Goldbacher Wappen auf eine künstliche Mauer und hängen eine schlafende Übungspuppe auf eine Holzleiter? Dass wir manchmal ein wenig ausgeflippt sind, ist klar. Aber dieses Mal hat das ganze einen ausgeklügelten Plan im Hintergrund! Welchen? Das seht ihr am kommenden Sonntag auf dem Aschebercher Faschingszug! Denn da sind wir mit einigen anderen Zugnummern zum Jubiläum des Marktes Goldbach und natürlich aus Anlass unseres eigenen 140jährigen Bestehens vertreten. Wir hoffen, ihr seid auch dabei! Helau!

Nach dem Zug geht's direkt weiter zur After-Train-Party im Hof des Feuerwehrhauses am Hessenweg - nahtlos weiterfeiern!

Achtung Straßensperre

Aufgrund der aktuellen Wetterlage und der anhaltenden Warnung vor Sturmböen (aktuell bis 22 Uhr für den Landkreis Aschaffenburg) sind die Straßenverbindungen nach Unterafferbach bis morgen früh gesperrt.
Heute nachmittag ist bereits ein Baum auf die Straße gestürzt, zum Glück gab es keine Verletzten.
Beachtet bitte die Verbotsschilder und nehmt Eurer eigenen Gesundheit zuliebe den kleinen Umweg in Kauf.

Feuer in Gewerbebetrieb - Goldbach unterstützt Hösbach

Heute morgen um 5:31 Uhr wurden wir  zur Unterstützung der Nachbarwehren nach Hösbach alarmiert. In einem Gewerbebetrieb in der Straße "Am Steinbuckel" war es aus noch ungeklärter Ursache zu einem Brand gekommen. Vor Ort brannten drei PKW sowie als Büro genutzte Räume im Erdgeschoß. Das komplette Gebäude war verraucht.

Wir waren mit 22 Aktiven und vier Fahrzeugen vor Ort. Für die Brandbekämpfung standen 18 Atemschutzgeräteträger zur Verfügung. Vier Trupps unter Atemschutz wurden im Innenangriff und weiter zur Kontrolle verrauchter Bereiche eingesetzt.

Nach den erfolgreichen Löschmaßnahmen war der Einsatz für uns beendet, die Feuerwehr Hösbach blieb weiter zur Kontrolle vor Ort.

Einsatzende war gegen 8:10 Uhr

Drogeriemarkt dm spendet zum zweiten Mal

Bereits zum zweiten Mal durften wir uns über eine Spende des dm-Drogeriemarktes in Goldbach freuen.

Die Aktion "black friday", bei der umsatzabhängig die Spendengelder erhoben werden, brachte über 700 Euro, die wir für die Unterstützung der Jugendfeuerwehr einsetzen werden.

Aus den Händen von Filialleiterin Miriam Hartmann nahmen unsere Jugendlichen den Spendenscheck gerne entgegen.

Neben den Jugendwarten Sebastian Russmann und Tina Schork ließen sich auch Kommandant Hermann Sittinger und 2. Vereinsvorsitzender Martin Scheiner das freudige Ereignis nicht engehen.

Wir sagen Danke für die Unterstützung und freuen uns, dass es solch gemeinnützige Aktionen gibt und Firmen, die durch ihr Handeln das Ehrenamt wirkungsvoll unterstützen!